Kategorien
Allgemein

Schnupperkurs für Aikidō  合気道  bei der TuS Steinbach

Am Freitag, den 1. März 2024 startet ein Schnupperkurs für Aikidō-Interessierte von 20:00 Uhr -21:30 Uhr im Dōjō im 1.Stock der Friedrich-Hill-Halle in Steinbach.  Der kostenfreie Kurs beinhaltet vier Übungstermine bis einschließlich 22. März 2024.

Die japanische Kampfkunst Aikidō wurde von Ueshiba Morihei (Ō-Sensei, 1883-1969) entwickelt und verbreitet.

In diesem Kurs werden den Teilnehmern Grundlagen des Aikidō übersichtlich vermittelt.

Die mentale und körperliche Herausforderung ist sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene bestens geeignet, um sich vom  Alltag und Arbeitsroutinen zu befreien und die ganze Aufmerksamkeit auf Neues zu lenken.

Nach dem Warm-up werden Grundkenntnisse vermittelt, und die Teilnehmer lernen behutsam

auf der Matte rückwärts und vorwärts zu fallen/rollen, sowie spezifische Schrittmuster, die für Techniken relevant sind. Wenn eine Technik einstudiert wird, verbessern sich nach und nach die Bewegungsabläufe, um eine Hebel- oder Wurftechnik flüssig auszuführen.

Fangen wir bei der TuS Steinbach am 1. März gemeinsam den Weg 道 Dō des Aikidō an!

Bitte bringen Sie einen Jogginganzug oder ähnliches mit.

Weitere Information:  Michael Henneberg 06171-72395

Kategorien
Allgemein

Gymnastik Mädchen der TuS wurden geehrt

Am Freitag, den 24. November 2023, stattete Bürgermeister Steffen Bonk den TuS Gymnastinnen in der Friedrich-Hill-Halle einen Besuch ab. Mit im Gepäck hatte er 28 Urkunden und viele Ehrennadeln in Silber und Bronze.

Die Kinder- und Jugendlichen der Rhythmischen Gymnastik waren 2022 sehr erfolgreich und wurden nun ein Jahr später für ihre sportlichen Leistungen geehrt.

Für den 1. Platz beim Hessischen Landeskinderturnfest (in der jeweiligen Altersklasse) ausgezeichnet wurden Florentine Allendorf, Kiana Barthel und Wessal Ouchaabane, für den 2. und 3. Platz Johanna Bender, Selin Fazli, Mia Meinhardt, Kundanika Sahasrabuddhe (alle 2.) sowie Sarah Horn, Charlotte Ries, Aarnavi Sreeramulu und Nina Steymann (alle 3.) Eine Urkunde für den 1. Platz beim Gaukinderturnfest (in der jeweiligen Altersklasse) gab es für Katharina Beitz, Ida Gebbers, Maria Horn, Sara Sabanovic und Magda Stangherlin.

Geehrt für den 1. Platz im Gaupokal Einzel (in der jeweiligen Altersklasse) wurden Anvi Banerjee, Agni Kokkonidoi und Ida Larsen; im Gaupokal­­ Mannschaft (in der jeweiligen Altersklasse) Emilia Chen, Emilia Evers, Paula Freund, Helene Knieling, Aikaterini und Maria Kokkinogoulis, Hansvi Mahesvari, Sanjana Ramarathanam und Hanying Shi.

Die TuS Gymnastinnen mit Bürgermeister Steffen Bonk und den Trainerinnen Elena Ginnow (links von Steffen Bonk), Tanja Schütz (rechts von Steffen Bonk) sowie Binglin Chen und Heide Schilling (rechts):

Kategorien
Allgemein

Frohe Weihnachten

Kategorien
Allgemein

Überregionaler Aikido-Lehrgang bei der TuS Steinbach

Die Aikido-Abteilung der TUS Steinbach hatte Ende November zu einem fünfstündigen Lehrgang in die vereinseigene Friedrich-Hill-Halle in der Obergasse eingeladen. Sowohl die Organisatoren des Lehrgangs als auch Lehrgangsleiter, Bundestrainer Katsuaki Asai (8.Dan), freuten sich, rund 30 Aikidoka aus Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen auf der Matte begrüßen zu dürfen.

An beiden Tagen wurden sowohl Wurf- und Haltetechniken als auch Techniken mit dem Jo, einem knapp 1,30 Meter langen Stock, geübt. Dabei wurden die für Aikido grundlegenden Prinzipien der kreis- und spiralförmigen Weiterleitung von Angriffsenergien mit großer Konzentration trainiert. Zwar bestimmten die Trainierenden das Tempo ihrer Bewegungen selbst, aber die stetigen Wiederholungen waren durchaus schweißtreibend, wie einige Zuschauer beobachten konnten.

Anfänger ohne Graduierung und weit fortgeschrittenen Danträger übten miteinander. Im Aikido wird ein besonderes Augenmerk auf das gemeinsame Üben und die gemeinsame Weiterentwicklung der eigenen Fähigkeiten gelegt, deshalb waren die unterschiedlichen Graduierungen der Teilnehmenden für jeden eine Bereicherung. Meistergrade geben ihr Können an weniger Geübte weiter und müssen sich immer wieder aufs Neue der jeweiligen Erfahrung ihres Gegenübers anpassen. Gleichzeitig können die Schülergrade wertvolle Tipps und Anregungen für ihren eigenen Weg des Erlernens dieser außergewöhnlichen japanischen Kampfkunst mit nach Hause nehmen.

Am Ende des Trainingstages stand dem einen oder anderen die Anstrengung ins Gesicht geschrieben; trotzdem waren sich alle Teilnehmenden einig, dass sich die Reise nach Steinbach gelohnt hatte und ein weiteres kleines, aber wertvolles Stück auf dem persönlichen Aikido-Weg zurückgelegt war.

Wer Interesse hat bei uns mitzumachen, ist herzliche eingeladen. Die Trainingszeiten für Kinder und Erwachsene finden Sie auf tus-steinbach.de/aikido. Schauen Sie doch einfach mal bei einer Schnupperstunde vorbei. Wir freuen uns auf Sie!

Michael Henneberg

Kategorien
Allgemein

Anfängerkurs iaidō bei der TuS Steinbach

Der Ausdruck iaidō ist relativ jung und wurde von Nakayama Hakudō ab ca. 1932 verbreitet. Der Ursprung geht zurück ins 16. Jahrhundert auf Hayashi Jinuske Shigenobu. Durch eine Vision veränderte er seine Schwertkampfkunst, indem er die Art des Ziehens des Schwertes integrierte. Iaidō ist defensiv, da auf einen Angriff reagiert wird.

Was ist das Ziel von iaidō? Es wird in festgelegten Bewegungsabläufen geübt: Mit Disziplin und wahrhaften Absichten einen friedlichen, aufmerksamen und wahrhaften Geist zu entwickeln. Es ist ein Ziel, den aggressiven Gegner zu besiegen, aber letztendlich soll der Gegner in einem selbst besiegt werden.

Wir wollen gemäß „saya no uchi“ (das Schwert bleibt in der Scheide) das Schwert in den Dienst des Friedens stellen und alle Formen des Lebens schützen und achten.

Wie wird iaidō geübt? Zuerst wird die formale Etikette im dōjō und die Etikette mit dem Schwert erlernt.

Es folgen grundlegende Bewegungen mit dem bokken (Holzschwert) oder iaitō (Übungsschwert mit Metallklinge), anschließend werden die 12 kata der ZNKR (Zen Nihon Kendō Renmei) geübt. Es folgt das Erlernen der traditionellen Stilrichtung Musō shinden ryū 夢 想 神 伝 流, die in Japan am meisten trainierte Stilrichtung.

Trainiert wird montags, mittwochs und freitags vom 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr, im Dojo der Friedrich-Hill-Halle, Obergasse, Steinbach (Taunus).

Weitere Information: www.tus-steinbach.de/iaido oder E-Mail iaido.info@gmx.de

1. Form „Mae“ bei iaido

Kategorien
Allgemein

Yoga am Abend ab 5. Oktober

Mit Yoga entspannt ins Wochenende. Endlich ein Yoga-Angebot am Abend!
In unserem Alltagsstress sind die positiven Effekte von Yoga ein Balsam für Körper und Seele.
Dynamische Körperbewegungen werden mit bewusster Atmung kombiniert und lassen in eine tiefe Entspannung gleiten.
Um dieses Ziel zu erreichen, führen wir dynamische und statische Körperübungen im Stehen und im Sitzen aus sowie Atemmeditationen für mentale Ruhe und neue Energie. Wir üben sowohl mit Musik als auch in Stille.
Bitte mitbringen: Decke, warme Socken und ein kleines Kissen oder Handtuch.

Das Angebot Yoga am Abend wird von Helga Neander geleitet. Donnerstags 17:15 bis 18:30 Uhr im Dojo bei uns in der TuS Friedrich-Hill-Halle.

Kategorien
Allgemein

Erfolgreiches Gaukinderturnfest in Steinbach

Der Vorsitzende des Turngaues Feldberg, Helmut Reith, strahlte mit der Sonne um die Wette und lobte die perfekte Organisation des diesjährigen Gaukinderturnfestes, das von der Abteilung Wettkampf-Gymnastik der TuS Steinbach ausgerichtet wurde.

Knapp 350 Kinder im Alter von 5-14 Jahren waren aus dem Hochtaunuskreis nach Steinbach gekommen, um sich im Gerätturnen, in der Leichtathletik, in der Rhythmischen Gymnastik und in gemischten Wettkämpfen zu messen. Der ehemalige Steinbacher Leistungsturner Renzo Rosettani trug die Vereinsfahne der TuS Steinbach beim

gemeinsamen Aufmarsch aller Teilnehmenden und führte die Riege der Steinbacher Gymnastinnen an. Bürgermeister Steffen Bonk, der Turngau-Vorsitzende Helmut Reith, die Spartenleiterin der Rhythmischen Gymnastik Heide Schilling und der Sportwart des Turngaues Andreas Syguda begrüßten die jungen Sportlerinnen und Sportler sowie die Zuschauer. Für die unterschiedlichen Wettkämpfe standen die Altkönighalle, die Friedrich-Hill-Halle sowie das Waldstadion zur Verfügung.  

Für die Mädchen der TuS Steinbach war es ein erfolgreicher Sonntag. Die Gymnastinnen holten sieben erste Plätze (Hanying Shi, Anvi Mishra, Nina Steymann, Selin Fazli, Maria Horn, Florentine Allendorf und Kundanika Sahasrabuddhe) und sechs Vizetitel (Aikaterini Kokkinogoulis, Nicoleta Kastelianou, Magda Stangherlin, Katherina Beitz, Mia Meinhardt und Aarnavi Sreeramulu). Mit Bronze belohnt wurden Ziana Ivancea, Charlotte Ries und Paula Freund. Darüber hinaus waren von der TuS noch Johanna Bender, Emilia Chen, Helene Knieling, Hansvi Maheshwari, Wessal Ouchaabane und Sanjana Sriram am Start.

Im turnerischen Gruppenwettkampf erreichte das Team der TuS Steinbach mit Evelynn Fritz, Diana Kerber, Diana Shpytalnyk, Sara Tanackovic und Solomiia Zelincka den zweiten Rang. Darüber hinaus starteten noch vier Teams der Gymnastinnen bei den Staffelläufen. In der Altersklasse 14 Jahre und jünger wurden Florentine Allendorf, Paula Freund, Helene Knieling und Kundanika Sahasrabuddhe Erste von vier Teams.

Die gemeinsame große Siegerehrung aller Sportarten nahm Bürgermeister Steffen Bonk   zusammen mit dem 1. Kreisbeigeordneten des Hochtaunuskreises Torsten Schorr im Waldstadion vor.

Das Organisationsteam um Tanja Schütz und Simone Steymann – unterstützt von Binglin Chen, Elena Ginnow, Monika Windecker, Heide Schilling und Jochem Entzeroth – bedankt sich an dieser Stelle beim Turngau Feldberg mit Sportwart Andreas Syguda an der Spitze und dessen Team sowie bei den Eltern der Gymnastinnen für viele Kuchenspenden und deren tatkräftigen Einsatz – ob beim Gerätetransport, am Grill oder beim Verkauf.

Ein großes Dankeschön gilt außerdem folgenden Unterstützern: REWE Markt Steinbach,  

Malerbetrieb Peter Meier, Betreuungszentrum Geschwister Scholl-Schule, Soziale Stadt, Gino Rosettani Transportunternehmen, Sonnenhof Oberursel sowie dem LC Steinbach und dessen Vorsitzendem Jürgen Taube.

Heide Schilling und Tanja Schütz

Die Gymnastinnen der TuS Steinbach holten sich viele Medaillen bei dem Gaukinderturnfest in Steinbach

Kategorien
Allgemein

Gymnastikgruppe der TuS Steinbach besucht Verein Fitness für Frauen (FfF) in Steinbach Hallenberg

Die Stadt Steinbach (Taunus) hatte zum Burgfest am 17. Juni 2023 in unsere Partnerstadt Steinbach-Hallenberg eine Fahrt mit dem Bus organisiert. Viele Steinbacher und Steinbacherinnen nahmen diese Gelegenheit wahr, um an dem Fest teilzunehmen.

Auch die Gymnastikgruppe der TuS Steinbach unter der Begleitung ihrer Übungsleiterin Getrud Meier, hat diese Gelegenheit genutzt, um einen langen anstehenden Besuch bei den Gymnastikdamen dem Verein Fitness für Frauen (FfF) Steinbach-Hallenberg/Herges zu machen. Denn diese freundschaftliche Beziehung zwischen den beiden Vereinen besteht schon seit 1990.

Am 18. und 19. September 2010 fand das Jubiläumstreffen anlässlich der 20-jährigen Partnerschaft zwischen den Gymnastik-Sportgruppen der TuS Steinbach und Fitness für Frauen Herges-Hallenberg in Steinbach-Hallenberg-Herges statt.

Unsere Treffen fanden in der Regel alle zwei Jahre im Wechsel statt, mal in Steinbach-Hallenberg oder in Steinbach. Die letzte Zusammenkunft war 2018 in Steinbach-Hallenberg. Da kam Corona und hat uns allen einen großen Strich durch unsere Planungen gemacht.

So wurde es Zeit für ein Wiedersehen.

Von unseren FfF-Damen wurden wir recht herzlich mit einem großen Banner mit bemalten „Herz“ und „Herzlich Willkommen“ zu unserem 16. Treffen empfangen. Zur Stärkung mit Sektempfang ging es erst mal ins Backhaus Nahrstedt. Dort wurden wir mit einem tollen Gastgeschenk überrascht. Eine kleine Kulturtasche mit unserem Namen, von Conny bestickt. Diese wird uns immer an unsere 16. Begegnung erinnern. Dafür ein großes Dankeschön.

Mit einem Spaziergang über den historischen Markt und einem leckeren Eis, vielen bunten

Angeboten, Ritterturnierspielen, ging es weiter über die Festmeile, mit seinem abwechslungsreichen Programmangebot. Ein Besuch im Heimathof durfte auf keinen Fall fehlen. Löschten hier unseren großen Durst und ein Mundartsänger trug zur Unterhaltung bei.

Zu einer Verschnaufpause lud uns Monika zu Kaffee und leckerem Kuchen in ihren Garten ein, und dort wurde dann der guten alten Erinnerungen und Erlebnissen gedacht. Es ging zurück zum Festgeschehen. Wir trafen viele Bekannte aus Steinbach-Hallenberg und natürlich auch aus Steinbach, auch unseren Bürgermeister Steffen Bonk, der mit einer sportlichen Truppe den Weg zum Burgfest, mit dem Fahrrad gemacht hatte.

Bei flotter Musik, Thüringer Bratwurst und anderen Spezialitäten, ließen wir es uns gut gehen und hatten viel Spaß miteinander. Nun hieß es wieder Abschied nehmen. Es war ein sehr harmonisches Treffen, nach einer so langen Pause.  Wir sagen herzlich Dankeschön für den wunderschönen Tag und hoffen, dass wir es zum Treffen unserer Partnerschaft „35 Jahre“, zwischen den beiden Städten, ein Wiedersehen gibt.

Gertrud Meier

Gymnastikgruppe der TuS Steinbach besucht Verein Fitness für Frauen (FfF) in Steinbach Hallenberg

sdr
Kategorien
Allgemein

Tabellensieg für die Badminton-Mannschaft SG Steinbach-Kronberg

Die Badminton-Mannschaft SG Steinbach-Kronberg hat in der Bezirksliga C eine außergewöhnliche Saison gespielt. Mit zehn Siegen in zehn Begegnungen haben sie ihre Konkurrenten dominiert. Die Vereine TuS Steinbach und MTV Kronberg gründeten eine Spielgemeinschaft, deren Mannschaft die vergangene Saison gemeinsam bestritt. Doch nicht nur die Ligaspiele wurden zusammen ausgefochten; die Mannschaft ist zu einer eng verbundenen Gruppe von Menschen herangewachsen, welche die Freude am Spiel und die Freundschaft untereinander gleichermaßen schätzen. Durch den Tabellensieg steigt die Badminton-Mannschaft SG Steinbach-Kronberg in die Bezirksliga B auf. Die Zukunft des Teams verspricht weitere spannende Herausforderungen und Siege.

Darüber hinaus erzielten die Spieler und Spielerinnen unserer Mannschaft beachtliche Erfolge beim Friedberger Wetterau-Cup 2023. Koson Gosdschan und Sophia Wickes sicherten sich einen verdienten 3. Platz im Damendoppel der Basic Class. Patrick Thomsen erreichte ebenfalls den 3. Platz im Herreneinzel und triumphierte zudem im Gemischten Doppel, wo er gemeinsam mit Mara-Louisa Arr-You den 1. Platz erkämpfte.

Unsere Trainingszeiten für Badminton in der Altkönighalle sind Mittwoch 18:00-19:00 Uhr für Kinder 8 bis 11 Jahre, Mittwoch 19:00-20:00 Uhr für Jugend ab 12 Jahre, Freitag 19:00-20:00 Uhr für Jugend und Erwachsene und Freitag 20:00-22:00 Uhr für Mannschafts- und Freizeitspieler ab 18 Jahre sowie Senioren.

Trainiert wird von der lizensierte Trainerin Heike Schwab und dem lizensierter Trainer Patrick Thomsen. Schaut vorbei. Wir freuen uns auf Euch.

Patrick Thomsen

Badminton-Mannschaft SG Steinbach-Kronberg

Mara-Louisa Arr-You und Patrick Thomsen belegten den 1. Platz in der Bezirksliga C/B beim Friedberger-Wetteraus-Cup 2023

Kategorien
Allgemein

TuS Steinbach richtet Gaukinderturnfest 2023 aus

Die TuS Steinbach ist dieses Jahr Ausrichter des Gaukinderturnfestes des Turngau Feldbergs. Es findet am 16. Juli 2023 in den Sportstätten Friedrich-Hill-Halle (Gymnastik), der Altkönighalle (Gerätturnen) und auf dem Sportplatz (Leichtathletik) statt. Für die TuS gehen ca. 25 Mädchen in der Rhythmischen Gymnastik an den Start. Die Gymnastik Sparte der TuS, die hauptverantwortlich für die Organisation ist, freut sich an diesem Tag viele junge Sportlerinnen und Sportler sowie Besucher begrüßen zu dürfen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.